Heulen ist gar nicht so schlimm

Foto: Rainer Köhler
Tolle Lektüre: Die „Heule Eule“ – Foto: © Rainer Köhler

Eine kleine Eule sitzt im Wald und weint ganz fürchterlich. So beginnt die „Heule Eule“ von Paul Friester und Philippe Goossens, die erstmals 2004 im NordSüd Verlag erschienen ist. Von dem Lärm aufgeschreckt, schauen die anderen Tiere des Waldes dann nach, was das für ein Geheule ist. Es könnte ja ein Wolf sein. Aber nein, es ist nur eine kleine Eule. Sie muss irgendwie ganz traurig sein, denn sie hört gar nicht mehr auf zu weinen. Da hilft kein Nachfragen, keine Einladung zum Spielen, kein Essen, keine Strenge, kein Verständnis und auch kein Wiegen. Aber am Schluss geht doch alles gut aus. So wie das halt mit kleinen Babys ist, die mal ordentlich weinen müssen.

Cover-Foto: NordSüd Verlag
Autor: Paul Friester
Illustrator: Philippe Goossens
Art: Geschenkbuch (Hardcover)
Seitenzahl: 32
Format in cm: 19 x 19
Illustrationen: durchgehend farbig illustriert
Alter: ab 3 Jahren
ISBN: 978-3-314-10139-7
Preis: 11,90 CHF; 9.00 EURO (D)
Cover-Foto: © NordSüd Verlag

Der Züricher NordSüd Verlag hat mit der „Heule Eule“ ein kleines Schmuckstück für Kinder ab 3 Jahren herausgebracht, das sowohl zum Vorlesen als auch zum Anschauen einlädt. Meine Tochter blättert mit fast 5 Jahren immer noch gerne in dem kleinen Büchlein (wie man auf dem Foto oben sieht). Das liegt sicher auch an den tollen doppelseitigen Illustrationen von Philippe Goossens, der die kleine Eule und auch viele andere Waldtiere wie Igel, Rabe, Maulwurf, usw. total schön in Szene setzt. Und aus dem Text von Paul Friester können auch die Erwachsenen noch etwas lernen. Zum Beispiel, dass es wichtig ist, dass kleine Kinder einfach mal richtig traurig sein dürfen. Das gehört erstens dazu und ist zweitens auch gar nicht so schlimm, wenn die Mama (oder der Papa) einen mal so richtig in den Arm nehmen und trösten. Wer auch begeistert ist, findet bei NordSüd noch andere Geschichten über die kleine Eule


Beitrag teilen:

Facebooktwitter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.